newsletter 01

Newsletter der Sektion

ab sofort können Sie sich für den
Newsletter der Sektion registrieren.
Sie erhalten dann in unregelmäßigen
Abständen Informationen
der Sektion


anmelden

 

Wanderungen 2020

Übersicht über die
Sonntags- und Mittwochs- Wanderungen

nächste Termine:

Sonntag 
9. August 2020
Lautzkirchen-Wolfsfels-Kirkel
Rucksackverpflegung


Mittwoch 26. August 2020
Deutschritter Tour
Rucksackverpflegung

                  -

Hüttenabende 2020

An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat treffen wir uns ab 19:00 Uhr in der Gustl-Groß-Hütte.

Der nächster Hüttenabend ist
geplant für den 11. August ab 17:00 Uhr
im Freien, wenn das Wetter mitspielt

Gustel Groß Hütte

Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde,


nach langer Pause können die Wanderungen wieder stattfinden.
Alles unter den Voraussetzungen der aktuellen Corona- Bekämpfungsverordnung von Rheinland-Pfalz.
Auch mit den Hüttenabenden starten wir wieder, zur Zeit allerdings nur bei entsprechendem Wetter im Freien.
Deshalb hier informieren wann Hüttenabende stattfinden.
Zu allen Veranstaltungen der Sektion immer die Alltagsmaske mitbringen um entsprechend gewappnet zu sein.
Bei allen Veranstaltungen der Sektion werden wir Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer erfassen.

Bitte denken Sie daran. Wollen sie in den Alpen auf einer Hütte übernachten, ist zwingend eine Buchungsbestätigung der Hütte abzuwarten.
Wir wünschen allen noch schöne Urlaubstage

aktualisiert am 2.8.2020
Peter Weber

filmrolle


Bergfilme

Damit keine Langweile aufkommt.

Hier gibt es viele Filmtipps

Denn können wir nicht zum Berg,

dann kommt der Berg ins Wohnzimmer.

Filmtipps vom Alpenverein





Die Sektion Zweibrücken des Deutschen Alpenvereins

wurde am 18.04.1904 in Zweibrücken/Pfalz, im damaligen Königreich Bayern, gegründet. Die Gründungsversammlung der Sektion Zweibrücken des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins (DuOeAV) fand am 18.04.1904 in der Brauerei Buchheit in der Landauer Straße statt.

Nach den beiden Weltkriegen (im 2. Weltkrieg wurde die vereinseigene Hütte zerstört) wurde die Sektion am 21.04.1952 wieder gegründet.
Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 30. September 1952. In diesem Jahr konnte die Stadt Zweibrücken ihren 600. Geburtstag feiern.
Unter der Regie von Gustl Groß und Helmut Hofmann wurde 1954 in "Buchheits Gaade" zügig ein Steinbau errichtet, so dass bereits Ende Oktober die neue Hütte fertig gestellt war und am 27. November 1954 offiziell eingeweiht wurde.
In der Zeit von 1984- 1987 erwarb die Sektion das Hüttengrundstück. Die Gustl Groß Hütte wurde unter Vorsitz von Ernst Albrecht, und der Mitarbeit vieler Mitglieder auf den heutigen Zustand gebracht.

Heute ist die Hütte ein Treffpunkt für zahlreiche Vereinsaktivitäten, ob Hüttenabende, Singkreis, Frauenrunde, Schulungen, Spieleabende, Vereinsfeiern oder Vorträge, es lohnt sich hier ab und an vorbei zu schauen.

Saar-Hunsrück-Steig 2013

„Der Weg ist das Ziel“

Unter diesem Motto startete eine Wandergruppe der Sektion Zweibrücken 2013 mit der Begehung des Saar-Hunsrück-Steigs.

steig01

Der Saar-Hunsrück-Steig hatte anfangs einer Länge von 182 km von Perl bis nach Idar-Oberstein. Die Anreise für die ersten Etappen beträgt ab Zweibrücken ca. 1 Stunde. Die ideale Entfernung für Wochenendtouren mit einer Übernachtung.

steig02

Das 1. Wanderwochenende im Mai führte uns vom Startpunkt in an der Maimühle in Perl durch Weinberge zum Aussichtspunkt Dreiländereck mit großartigen Ausblicken auf das Moseltal.Weiter ging es durch blühende Rapsfelder und der wunderbar restaurierten Römischen Villenanlage in Borg nach Hellendorf (18 km ).

steig04

Durch urige Wälder, vorbei an Waldweihern erwartete uns an der Lourdesgrotte eine herrliche Aussicht über das Saartal. Weiter am Meditationszentrum Tünsdorf vorbei und einen Wasserfall erreichten wir das Tagesziel Cloef, um den Panoramablick auf die Saarschleife zu genießen ( 12 km ).

steig05

Beim 2. Wanderwochenende im September wurde das 3. Teilstück eingebunden in die Tafeltour mit Start und Ziel in Mettlach. Nach dem Aufstieg an der Lutwinuskirche führte uns der Weg über die Burgruine Montclair, hinab in das Saartal um mit der Fähre überzusetzen.

steig03

Durch das Naturschutzgebiet Steinbachtal erreichten wir die Cloef, um dann auf dem Saar-Hunsrück-Steig über spektakuläre Pfade und grandiose Blicke auf die Saar wieder nach Mettlach abzusteigen ( 18 km ).

steig06

Vorbei an Schloß Ziegelberg mit exotischen Baumriesen, über den Herrgottstein ging es durch das schmale romantische Saarhölzbachtal nach Britten ( 12 km ).

weitere Berichte 

 

 

 

 

 

links o

Deutscher Alpenverein
Bergwetter

Wir lieben die Berge.



nachricht o


Mitglied werden?

Info für Neumitglieder

partner o

logo camp4 180

 Kletterfläche über 800m2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.